Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr. Als kleines Dankeschön erhalten Sie einen einmaligen Rabatt in Höhe von 10% auf Ihren nächsten Einkauf. Rabatt-Code wird Ihnen nach Bestätigung Ihrer Newsletter-Anmeldung per E-Mail zugesendet.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.
05491 84428-0
info@hanoju.com

Pflanzenkatalog: Kokospalme

Pflanze:
Kokospalme oder Kokosnusspalme (Cocos nucifera)

Herkunft:
Tropisches Palmengewächs

Aussehen:
Die immergrüne Kokospalme hat keine Verzweigungen, sie wird zwischen 20 und 25 m groß. Der Schopf der Kokospalme besteht aus ca.30 drei bis sieben Meter langen gefiederten Blättern. Diese Blätter überstehen aufgrund ihrer Anordnung und Beschaffenheit auch starke Seestürme. Ab ihrem 6 Lebensjahr bis die Palme ca. 60 Jahre alt ist, entwickeln sich aus den Blattachsen die Blüten mit jeweils 40 weiblichen und bis zu 10.000 männlichen Blüten. Die Pflanze trägt rund ums Jahr Früchte, so reifen die Kokosnüsse ständig nach und können ganzjährig geerntet werden. Der Ertrag im Schnitt pro Palme liegt bei 30 bis 40 Nüssen pro Jahr.

Im Jahr 2016 wurden weltweit mehr als 59 Millionen Tonnen Kokosnüsse geerntet. In den zehn größten Anbauländern wurden zusammen 89,9 % der Welternte eingebracht. Insgesamt wurden 1.223.875 ha als Anbaufläche registriert.

Der Alleskönner:
Die Kokosnuss ist nicht nur super lecker, sie kann noch viel mehr. Aus der Frucht wird das Kokosöl hergestellt. Dieses ist einsetzbar in der Küche, zur Körperpflege oder auch zur natürlichen Pflege der „Vierbeiner“! Das Kokoswasser ist ein toller Durstlöscher an heißen Tagen, aus den Blüten der Palme wird der karamellig schmeckende Kokoszucker hergestellt. Das Kokosmus ist ein weiteres Highlight. Das Mus wird aus frischem Kokosfruchtfleisch gewonnen. Dazu wird das Fruchtfleisch schonend gemahlen und in Gläser abgefüllt. Weitere Kokosprodukte sind Kokosmehl, Kokoswürzsauce, das MCT Öl, uvm.!

Achtung:
Ein hochwertiges Öl VIRGIN erkannt man an dem angenehmen frischen Kokosgeruch, der einem das Wasser auf der Zunge zusammenlaufen lässt!

Das desodorierte Öl riecht und schmeckt nicht nach „Kokos“, da es vorher mit z.B. Wasserdampf behandelt wird, um eben den Geschmack und Geruch von Kokos zu beseitigen, es soll Menschen geben die eben das nicht wünschen!

Übrigens, tolle Rezepte mit Kokosprodukten finden Sie in unserem Hanoju Superfood Kochbuch!

Zum Download des Artikels einfach hier klicken.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.